Wassersprudler Glasflasche voll im Trend

Wassersprudler Glasflasche

Wassersprudler mit Glasflasche sind voll im Trend! 

Wassersprudler Glasflasche

Bildquelle: Amazon

 

 

Wassersprudler hier direkt auf Amazon

 

Deutschland ist weltweiter Spitzenreiter wenn es um den Konsum von abgefülltem Mineralwasser geht.

Ganze 65 Prozent greifen hier laut Greendex-Studie täglich zur Mineralwasserflasche.

In Schweden sind es zum Vergleich nur etwa fünf Prozent.

Ganze 144,3 Liter meist in Plastikflaschen abgefülltes Mineralwasser hat im Jahr 2017 statistisch gesehen jeder Deutsche konsumiert.

Und das obwohl das deutsche Leitungswasser das am häufigsten und am strengsten kontrollierte Lebensmittel und somit von hervorragender Qualität ist.

Das gute alte Leitungswasser ist die günstigste und am leichtesten zu transportierende Alternative. 

Leitungswasser ist Leben, Wassersprudler Glasflasche, Wasserfilter Glasflasche

Bildquelle: Pixabay

 

Tipps gleich hier direkt abrufen!

 

Ein Liter Leitungswasser kostet etwa 0,2 Cent, die selbe Menge abgefülltes Mineralwasser je nach Sorte schon zwischen 13 Cent und 2,99 Euro.

Das Fehlen der Mineralstoffe ist gesundheitlich betrachtet kein Problem, da die meisten Mineralien dem Körper sowieso durch feste Nahrung zugeführt werden.

Sodastream Wassersprudler Glasflasche

Bildquelle: Amazon

 

 

Wassersprudler hier direkt auf Amazon

 

Die fehlende Kohlensäure kann schnell und einfach per Wassersprudler direkt zu Hause hinzugefügt werden.

Neben dem Anschaffungspreis des Wassersprudlers schlagen zukünftig nur die Kosten für das Wiederauffüllen der CO2-Kartusche zu Buche.

Diese kann im Getränkehandel, im Lebensmitteleinzelhandel und in den meisten Baumärkten getätigt werden. Eine „Füllung“ kostet aktuell etwa acht Euro.

Wer sich von vorne herein einen Wassersprudler Glasflasche zulegt, erweist nicht nur der Umwelt einen Bärendienst, sondern auch seiner eigenen Gesundheit.

Die Plastikflasche – ökologisch gesehen eine Katastrophe

Plastikmüll, Plastikflaschen, Microplastik, Wassersprudler Glasflasche

Bildquelle: Pixabay

 

Tipps gleich hier direkt abrufen!

 

PET-Flaschen sind – obwohl sie dem Deutschen Pfandgesetz unterliegen – alles andere als umweltfreundlich.

Das Recycling der Einweg-Plastikflaschen ist aufwendiger als man annehmen würde.

Die Flaschen müssen aufwendig sortiert und gewaschen werden, anschließend werden sie gehäckselt und zu Granulat weiterverarbeitet

Dieses Endprodukt des Recyclingprozesses nennt man Recyclat. Leider reicht die Qualität des Recyclats nicht aus um ausschließlich daraus wieder neue Flaschen herzustellen.

So besteht jede neue PET-Flasche nur zu etwa gut einem Drittel aus Recyclat, die andere Hälfte ist neu produziertes PET.

Ökologisch gesehen schneiden PET-Mehrwegflaschen besser ab.

Aber: Im Vergleich mit der klassischen Glasflasche ergeben sich jedoch auch hier einige Nachteile.

Microplastik im Trinkwasser, Wassersprudler Glasflasche, Wasserfilter Glasflasche

Bildquelle: Pixabay

 

Tipps gleich hier direkt abrufen!

 

Glas kann beispielsweise viel heißer gereinigt werden als PET und kann dadurch doppelt so oft wieder verwertet werden, bevor es mit sehr hohem Energieaufwand eingeschmolzen werden muss.

Ein großer Nachteil von Glas ist neben der Verletzungsgefahr bei Glasbruch natürlich auch das höhere Gewicht, das der Endverbraucher „schleppen“ muss.

Ein weiterer Pluspunkt geht auch unter dem ökologischen Aspekt an den Wassersprudler Glasflasche.

Wie oft die Glasflasche wiederverwendet wird liegt im Ermessen des Verwenders.

Sodastream Crystal Wassersprudler Glasflasche

Bildquelle: Amazon

 

 

 

Wassersprudler hier direkt auf Amazon

 

 

Die Wassersprudler Glasflasche sind günstig in der Anschaffung und produzieren keinen Müll.

Selbst wenn die Glasflasche zu Bruch geht, kann sie über öffentliche Glascontainer dem Recyclingkreislauf zugefügt und restlos wieder verwertet werden.

Polyethylenterephthalat (kurz PET) – das Gift in aller Munde

Microplastik, Wassersprudler Glasflasche, Wasserfilter Glasflasche

Bildquelle: Pixabay

 

Tipps gleich hier direkt abrufen!

 

Glas ist ein reines Naturprodukt und gibt auch bei Wärmeeinwirkung oder Zugabe von Kohlensäure keinerlei Stoffe in die abgefüllte Flüssigkeit ab.

Ganz anders hingegen das PET.

Es enthält neben dem umstrittenen Weichmacher Bisphenol-A (kurz BPA auch noch andere potenziell gesundheitsschädliche Stoffe.

Microplastik in unserem Trinkwasser, Wassersprudler Glasflasche, Wasserfilter Glasflasche

Bildquelle: Pixabay

 

Tipps gleich hier direkt abrufen!

 

Dies wurde an der Uni Frankfurt am Main durch einen Versuch mit Wasserschnecken nachgewiesen.

Acht Wochen lang lebten die Schnecken im selben Wasser, unter denselben Bedingungen, nur eben in Flaschen aus unterschiedlichen Materialien – nämlich einmal Glas und einmal PET.

Nach Ablauf der Versuchsdauer wurden die in den Bruttaschen der Schnecken gebildeten Embryonen gezählt.

Tatsächlich war die Zahl bei den in PET-Flaschen lebenden Schnecken doppelt so hoch wie bei der in Glasflaschen lebenden Kontrollgruppe.

Dieses Ergebnis lässt Experten auf Inhaltsstoffe der PET-Flaschen schließen, die hormonähnlich wirken und negativen Einfluss auf unsere Gesundheit haben können.

Als mögliche Folgen nennen die Wissenschaftler unter anderem bei Männern eine Veränderungen der Spermien und Vergrößerung der Prostata, sowie allgemein eine Beeinträchtigung des Fettstoffwechsels.

Auf lange Sicht gesehen begünstigen die Giftstoffe sogar die Entstehung von Diabetes mellitus Typ I und II.

Durch die Kohlensäure werden die Krankmacher nach und nach aus dem Material gelöst.

Man kann sie sogar schmecken, nämlich sobald das Mineralwasser durch beispielsweise Sonneneinstrahlung erwärmt wurde.

Wer sich einen Wassersprudler kaufen möchte, sollte also auch aus gesundheitlichen Gründen eine Variante mit Glasflasche wählen.

Natürliches Mineralwasser vs. aufbereitetes Leitungswasser

Lebenselexier Wasser, Wassersprudler Glasflasche, Wasserfilter Glasflasche

Bildquelle: Pixabay

 

Tipps gleich hier direkt abrufen!

 

Der Sieger dieses Duells scheint klar, denn „natürlich“ klingt im ersten Moment gesund, unberührt und rein.

Dies ist allerdings ein Trugschluss.

Natürliches Mineralwasser ist nichts anderes als Wasser, das aus einer unberührten Quelle stammt. 

Wasser unser Lebenselexier, Wassersprudler Glasflasche

Bildquelle: Pixabay

Tipps gleich hier direkt abrufen!

 

Die von Natur aus enthaltene Kohlensäure löst die Mineralstoffe aus dem örtlichen Gestein.

Es dürfen weder Stoffe entfernt, beziehungsweise heraus gefiltert werden, noch Stoffe wie etwa Mineralien oder zusätzliche Spurenelemente hinzugefügt werden.

Eine Ausnahme bildet hier die Kohlensäure, diese darf hinzugefügt werden, um eine gleichbleibende Sprudelintensität zu gewährleisten.

Die für natürliches Mineralwasser geltenden Grenzwerte für Schwermetalle und bestimmte Pestizide liegen viel höher als bei Leitungswasser. Uran zum Beispiel ist nicht einmal kennzeichnungspflichtig.

Leitungswasser hingegen wird strengstens kontrolliert, zur Aufbereitung werden in den Wasserwerken physikalische und chemische Verfahren eingesetzt.

Algen und Mikroorganismen werden in Filteranlagen entfernt, während Keimen und möglichen Arzneimittelresten mit aggressivem Ozon zu Leibe gerückt wird.

Übrig bleibt einwandfreies Trinkwasser, das in manchen Regionen allerdings recht kalkhaltig sein kann.

 

Wassersprudler + Wasserfilterkanne

 

Wassersprudler Glasflasche in Kombination mit einer Wasserfilterkanne – DIE ultimative Lösung für Ihr Zuhause

SodaStream Source Wassersprudler Glasflasche

Bildquelle: Amazon

 

 

Wassersprudler hier direkt auf Amazon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wassersprudler + Wasserfilterkanne

Eine Wasserfilterkanne mit Aktivkohlefilter bereitet das Leitungswasser perfekt auf das Sprudeln im Wassersprudler vor.

 

Wasserfilter Kanne, Wassersprudler Glasflasche

 

Wasserkanne gleich hier ansehen!

 

Je nach Art des Filters und Härtegrad des lokalen Wassers kann der Kalkanteil sogar annähernd halbiert werden.

Wer sich einen Wassersprudler Glasflasche kaufen möchte, sollte also auch unbedingt über die Anschaffung eines Wasserfilters nachdenken.

Einen Wassersprudler mit Glasflasche bekommt man bereits unter 100 Euro, die Wasserfilterkanne aus Glas ab circa 30 Euro.

Die Umwelt und Ihre Gesundheit werden es Ihnen auf lange Sicht sicher danken.

ECAIA-carafe-Wasser vs. Flaschenwasser

 

Die Materialien der ECAIA carafe, welche mit dem Wasser in Berührung kommen, sind aus bester Qualität und absolut unbedenklich.

Hochwertige Kunststoffe ohne gefährliche Weichmacher (BPA-frei) garantieren, dass, im Gegensatz zu Einweg-Plastikflaschen, keine schädlichen Substanzen an das aufbereitete Wasser abgegeben werden.

Plastikflaschen hinterlassen gravierende Spuren in der Umwelt. Weltweit werden ca. 90 Milliarden Liter Wasser jährlich in Plastikflaschen abgefüllt und ca. 80 Prozent dieser Flaschen werden nicht wieder verwertet. 

Hinzu kommt, dass für die Herstellung einer Plastikflasche extrem viel Energie und sauberes Wasser verbraucht wird.

Mit ECAIA carafe stellen Sie Qualitätswasser her und leisten dazu noch einen Beitrag zur Umwelt.

 

Sämtliche Tests und Analysen zu ECAIA carafe finden Sie hier

 

Mehr zum ECAIA-Wasser erfahren Sie in diesem Video

 

Die ECAIA carafe können Sie gleich hier kaufen

 

Hier die ECAIA cartridge (Filterkartusche) kaufen

 

Jetzt hier dieECAIA carafe inkl. 2 Filter kaufen

Gesund und vital bis ins hohe Alter.

 

Wenn auch Sie dieses Ziel verfolgen, dann sind Sie hier genau richtig!

>>> Erfahren Sie hier mehr darüber! <<<

 

Wünsche Ihnen viel Freude beim Durstlöschen mit gereinigtem, gefiltertem Leitungswasser, das mit Ihrem neuen Wassersprudler mit Glasflasche hergestellt wurde.

 

Ihr Ewald Marschall

 

Durch einen klick hier drauf kommen Sie ganz schnell zum Anfang zurück! 

 

Neue Wassersprudler, für einem angemessenen Preis, können Sie sich hier anschauen!

 

Warum Sie sich einen Wassersprudler  anschaffen sollten erfahren Sie gleich hier!

 

Info: Wir verwenden auf unseren Webseiten Affiliate-Links von Amazon und SanusLive und erhalten dafür eine kleine Aufwandsentschädigung (Provision). Für Sie ändert sich beim Kauf eines Produktes darüber nichts. Mehr Information zum Partner-Programm von Amazon und oder SanusLive erhalten Sie hier.